beraten und helfen

Altenhilfe

Selbstbestimmt im Alter leben

Lachende alte Dame und Caritas-Pflegerin

Wert und Würde des Alters haben für die Caritas einen großen Stellenwert. Die Möglichkeiten der Medizin und eine relativ gute Versorgungslage lassen uns immer älter werden. Wir wollen, dass ältere Menschen in unserer Gesellschaft ihre Wünsche und Bedürfnisse leben können. Dazu wollen wir die Fähigkeiten und Kompetenzen der uns anvertrauen älteren Menschen erhalten und fördern. 

Ganz gleich, mit welchem Problem die Menschen zur Caritas kommen: die Tür steht allen offen, unabhängig von Religion und Herkunft. 

Wir möchten, dass ältere Menschen so lange wie möglich selbständig und selbstbestimmt leben können. Das unterstützt die Caritas mit ihren vielen Angeboten von der offenen Altenhilfe für rüstige Senioren über die ambulanten Dienste der häuslichen Pflege bis hin zu den Caritas-Alten- und Pflegeheimen.

Immer bleibt unser oberstes Ziel: die Würde und den Wert des älteren Menschen wahren und schützen. Selbständig und selbstbestimmt, eigenständig so lange und so weit es geht - aber gleichzeitig eingebunden in eine frohe generationenübergreifende helfende Gemeinschaft, so stellen wir uns ein gelingendes Leben im Alter vor. Lebensfreude und respektvoller Umgang miteinander und untereinander sind die wichtigsten Ergebnisse unseres caritativen Dienstes.

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Caritas-Altenhilfe im Bistum Regensburg: www.altenhilfe-caritas.deHier finden Sie alle Informationen rund um die Caritas-Altenhilfe im Bistum Regensburg: www.altenhilfe-caritas.de

Unser Altenhilfe-Portal:

www.altenhilfe-caritas.de

Alle Informationen rund um die Caritas-Altenhilfe im Bistum Regensburg finden Sie auf dem Altenhilfe-Portal unter www.altenhilfe-caritas.de

 

"Die kirchlichen Einrichtungen sind besonders gefordert, in Zukunft auf eine nachhaltige Qualitätskontrolle in der Altenpflege zu achten" – Caritas-Pflegeexperte Dr. Robert Seitz stand im Interview Re / Fabian Kutz, burcom Regensburg

Interview mit Klartext

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!

Pflege muss gut und bezahlbar sein. Doch wie kann man „gut“ messen? CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hält den bisherigen Pflege-TÜV für ein Desaster. Eine Systemreform muss her – nur wie soll die Qualität in der Pflege künftig gesichert werden? Ein Interview mit Dr. Robert Seitz, Pflegeexperte des Diözesan-Caritasverbandes Regensburg. mehr

Dr. Robert Seitz

Stellungnahme

Pflegt die Pflegenden!

Am internationalen Tag der Pflege am 12. Mai darf man die Pflegenden nicht vergessen: nur mit guten Arbeitsbedingungen kann gute Pflege geleistet werden. Caritas-Abteilungsleiter Dr. Robert Seitz ruft zur Tarifgerechtigkeit auf. mehr

Stellungnahme

Pflegereform? Auf die lange Koalitionsbank geschoben!

Noch vor dem Weihnachtsfest ist für Angela Merkel Bescherung: Mit ihrem Mitgliederentscheid machte die SPD-Basis den Weg frei für und die alte und neue Bundeskanzlerin. Damit steht auch ihr neues Bundeskabinett in einer großen Koalition. Ein großes Wahlkampfthema war die Pflege. mehr

1 2