ambulante Nachsorge

in allen Fachambulanzen

Die Abstinenz weiter begleiten

Es ist der Regel erforderlich, sich wieder langsam in den normalen Alltag einzugewöhnen, um die Abstinenz zu stabilisieren und das in der Therapie Gelernte umzusetzen und zu festigen. Eine Nachsorgebehandlung dauert sechs bis zwölf Monate und besteht aus Einzel-, Gruppen- sowie Angehörigengesprächen. Die Caritas Suchthilfe hat hierfür an allen Fachambulanzen Fachkräfte, die Sie in dieser Phase begleiten und unterstützen.