Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Monsignore Dr. Roland Batz, Dr. Margarete Stockmann, Schulleiter Johannes Lorenz und Caritas-Personalchef Peter Cramer.  / Fabian Kutz, burcom Regensburg

Fachakademie Regensburg

Mit Herzblut für die Erzieherausbildung

Der Sportraum der Fachakademie für Sozialpädagogik (FakS) Regensburg war bis auf den letzten Platz gefüllt. Studierende, das Lehrerkollegium, alle sind sie gekommen, um die stellvertretende Schulleiterin Dr. Margarete Stockmann in den verdienten Ruhestand zu verabschieden. Diözesan-Caritasdirektor Dr. Roland Batz hielt die Laudatio. mehr

Caritas-Sammlung 2015

Geborgenheit spenden und Solidarität stiften

Wer Geborgenheit spürt, ist stark. Geborgenheit ist ein Gefühl, es drückt Sicherheit, Schutz und Liebe aus. „Schenken Sie Geborgenheit!“ Mit dieser Bitte gehen von 2. bis 8. März wieder mehr als 6000 Frauen und Männer auf die Straßen und in den Pfarreien von Haus zu Haus, um Spenden für die Caritas und ihre Hilfsprojekte zu sammeln. mehr

Alois Erl sen. sen. (3.v.r.) überreichte symbolisch den Schlüssel für das neue Heim an Bischof Rudolf (3.v.l.) und Caritasdirektor Roland Batz (2.v.l.). Mit im Bild von links nach rechts:  Frank Kühnh / Caritas Regensburg

Segnung Geisenfeld

Damit das Heim für alle zur Heimat wird

Das Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Emmeram Geisenfeld ist am Sonntag offiziell eingeweiht worden. Das neue Heim ist auch Ergebnis einer erstmaligen Kooperation zwischen dem Diözesan-Caritasverband Regensburg und der Firma Erl-Bau. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer nahm vor etwa 120 geladenen Gästen die kirchliche Segnung vor. mehr

Schwerpunkt

Willkommen sein

Flucht und Asyl

 

Studierende von CAMPUSAsyl sortieren die Kleiderkammer der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Pionierkaserne.

Asyl

„Sie haben nur das, was sie auf dem Leib tragen“

Mehr als 80 Kartons an Kleidung sammelte die Caritas für die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Regensburg. Es sind fast ausschließlich Kleidungsstücke in sehr gutem Zustand für Männer, Frauen und Kinder. Die Sortierung übernahmen kürzlich Studenten der Initiative CAMPUSAsyl.

mehr

Demographischer Wandel

Herausforderungen

"Stadt – Land – Zukunft": Caritas-Kampagne 2015

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wird die Bevölkerung bis zum Jahr 2060 von heute etwa 82 Millionen Menschen auf dann rund 65 bis 70 Millionen Menschen sinken. Klar ist, dass die Zahl älterer Menschen deutlich zunehmen, der Anteil Jüngerer hingegen sinken wird. Wie gelingt es, mit diesen Veränderungen konstruktiv umzugehen? Welche Herausforderungen sind damit verbunden und welche Chancen, die genutzt werden sollten? Mit diesen Fragen setzt sich die Caritas auseinander und lädt mit der Kampagne alle Interessierten ein: "Hilf mit, den Wandel zu gestalten".

Das Kampagnen-Video "Stadt - Land - Zukunft"

Das Kampagnen-Video

"Die kirchlichen Einrichtungen sind besonders gefordert, in Zukunft auf eine nachhaltige Qualitätskontrolle in der Altenpflege zu achten" – Caritas-Pflegeexperte Dr. Robert Seitz stand im Interview Re / Fabian Kutz, burcom Regensburg

Interview mit Klartext

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!

Pflege muss gut und bezahlbar sein. Doch wie kann man „gut“ messen? CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hält den bisherigen Pflege-TÜV für ein Desaster. Eine Systemreform muss her – nur wie soll die Qualität in der Pflege künftig gesichert werden? Ein Interview mit Dr. Robert Seitz, Pflegeexperte des Diözesan-Caritasverbandes Regensburg. mehr

Zwei Kinder. Bild: Thommy Weiss, pixelio.de / Thommy Weiss, pixelio.de

Stellungnahme

Gender Mainstreaming - Eine kritische Beleuchtung

"Gender Mainstreaming" ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Grundprinzip, das Eingang in viele Diskussionen und Entscheidungsstrategien gefunden hat. Auch auf die Caritas als kirchlicher Wohlfahrtsverband mit Bildungsauftrag und als Arbeitgeber nimmt diese Diskussion Einfluss. Das biblische Menschenbild gibt eindeutige Auskunft. mehr