URL: www.caritas-regensburg.de/beratenundhelfen/suchthilfe/
Stand: 15.05.2017

beraten und helfen

Suchthilfe

Abhängigkeiten überwinden

Zwei Männer und eine Frau sitzen vor einer Mauer

Seit mehr als 85 Jahren ist die Suchthilfe der Caritas in der Diözese Regensburg tätig. Mittlerweile gibt es ein flächendeckendes Beratungs- und Behandlungsangebot. Wir bieten Beratung und Hilfe bei sämtlichen Problemen im Umgang mit Alkohol, illegalen Drogen und allen anderen Formen suchtartigen Verhaltens. Die Beratung ist für alle offen, unabhängig von Herkunft, Konfession oder Problemlage. Wir helfen Betroffenen, aber auch ihren Angehörigen. 

Erste Anlaufstelle: Die Fachambulanzen für Suchtprobleme

In allen Regionen Ostbayerns betreibt die Caritas Fachambulanzen für Suchtprobleme. Sie sind für alle Probleme und Fragen rund um die Sucht die ersten Anlaufstellen. Betroffene, Angehörige, aber auch alle anderen Interessierten können sich an unsere Beraterinnen und Berater wenden.

Der Caritas-Therapieverbund: Vom Erstkontakt bis zur Wiedereingliederung

Die Fachambulanzen für Suchtprobleme sind für alle Fragen die erste Anlaufstelle. Suchtambulanzen finden Sie in Amberg, Cham, Deggendorf, Dingolfing, Kelheim, Landshut, Parsberg, Regensburg, Schwandorf, Straubing, Tirschenreuth und Weiden. Sie arbeiten in einem engen Therapieverbund mit den anderen Einrichtungen der Caritas Suchthilfe zusammen: der Fachklinik für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer in Haselbach, der Caritas Adaptionseinrichtung START in Regensburg sowie den zahlreichen Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes.

Hier finden Sie die Fachambulanz in Ihrer Nähe

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer optimalen Lösung Ihrer Probleme! Denn: Wir beraten, helfen und engagieren uns für Sie!

Alles ganz normal quer

Aktionswoche Alkohol

Alles ganz normal?

Nichts ist normal bei einer Alkoholabhängigkeit. Die Auswirkungen der Sucht sind oft dramatisch. Betroffen sind nicht nur die Suchtkranken, auch Partner, Kinder und Freunde leiden. Der Film „Alles ganz normal“ beleuchtet diese Problematik, klar und schonungslos. Aber er macht auch Hoffnung und zeigt einen Weg aus dieser Situation. mehr

Haselbach Fortbestand 8330 / Weigl/Caritas Regensburg

Fachklinik Haselbach

Pläne für Suchtklinik müssen konkret werden

Beim runden Tisch in der Caritas-Suchtklinik Haselbach waren sich Politik und Suchtexperten einig: Es muss alles dafür getan werden, die Fachklinik als "Kleinod der Suchthilfe" mit ihrer überragenden Erfolgsquote zu erhalten. mehr

Kooptreffen betriebliche Suchtberater FA SAD / Fachambulanz Schwandorf

Frühjahrstreffen 2017

Kooperationstreffen der betrieblichen Suchtberater

14 betriebliche Suchtberater aus den unterschiedlichsten Wirtschaftsbranchen kamen zusammen, um sich über das Thema „Crystal und neue psychoaktive Substanzen“ zu informieren. mehr

Fachambulanz Schwandorf

Auswege aus der Sucht

Die Caritas Fachambulanz im Schwandorf hilft gemeinsam mit Abhängigen und Angehörigen Suchtprobleme zu lösen. mehr

Regensburger Spindellauf 2017 Spendenübergabe / LLC Marathon Regensburg e.V.

Spendenaktion

Spindelläufer beweisen Herz und spenden für Caritas-Streetwork

Zum 5. Mal fand am 14.1.2017 der beliebte und wieder sehr erfolgreiche Spindellauf im Donau Einkaufszentrum statt. Mit 2 Euro aus den Startgebühren unterstützten die Läufer des Spindellaufs dieses Jahr "Streetwork" der Caritas Regensburg. mehr

Suchthilfe der Caritas Regensburg

Die Suchthilfe der Caritas hat zahlreiche Angebote und Möglichkeiten zu helfen. In diesem TVA-Beitrag werden die verschiedenen Beratungsstellen der Caritas Regensburg vorgestellt.

Aktionstag gegen Glücksspielsucht

37 000 Menschen in Bayern sind süchtig – glücksspielsüchtig! Und die Zahlen steigen Jahr für Jahr, besonders bei Frauen und jungen Menschen. Die Regensburger Caritas-Fachambulanz will helfen und dagegen wirken. Am bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht zum Beispiel machen unsere Suchtexperten öffentlich auf das Thema aufmerksam…

Bitte wählen Sie oben die gewünschten Suchkriterien.