Haus St. Rita

Unsere Einrichtung

Wieder Orientierung finden

Frau sitzt auf Treppe

Zu uns können Frauen kommen, die sich in einer besonderen Lebenssituation befinden, insbesondere bei Krisensituationen, unzureichender Unterkunft, Wohnungslosigkeit, Straffälligkeit und Haftentlassung und von Gewalt geprägten Lebensumständen.

Unser Ziel ist es, dass die Frauen wieder eine selbständige und eigenverantwortliche Lebensführung erlangen.

Das Haus hat sechs Einzel- und ein Doppelzimmer sowie eine Gemeinschaftsküche, verschiedene weitere Gemeinschaftsräume und zwei Bäder.

Abwasch im Caritas Haus St. Rita

Das Haus St. Rita ist eine Einrichtung für Frauen in sozialen Notlagen. Dort finden die Frauen eine geschützte Umgebung. 

Die Betreuerinnen bieten Beratung und Hilfe in folgenden Bereichen:

  • Regelung der finanziellen Angelegenheiten
  • Eingliederung ins Arbeitsleben
  • Befähigung zur sozialen Teilhabe
  • Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Umgang mit Behörden
  • Erlernen Tages strukturierender Maßnahmen
  • Erlernen eines Hygiene- und Gesundheitsbewusstseins
  • Haushaltsorganisationstraining
  • Aufbau und Stabilisierung des Selbstwertgefühls.

Durch unsere tägliche Begleitung wollen wir die Frauen stärken und wieder zu einem selbst bestimmten Leben befähigen.

Wir bieten Unterstützung durch:

  • sozialpädagogische und lebenspraktische Gruppen
  • Einzelfallhilfe
  • Beratung und Hilfe bei psychosozialen und materiellen Problemen und grundlegender Existenzsicherung
  • Angebote zur Freizeitgestaltung

Wir können Frauen ab 18 Jahren und gegebenenfalls deren Kinder (bei Jungen bis 12 Jahren) aufnehmen.

In der Regel erfolgt eine Aufnahme nach einem Aufnahmegespräch und einer Kostenzusage durch den zuständigen Bezirk.

Haus St. Rita Team Foto 2015

Die Diplom-Sozialpädagoginnen Karin Haubenschild-Mergel und Brigitte Mache sind zusammen mit Sozialhelferinnen rund um die Uhr für die Bewohnerinnen da.

Unsere Bürozeiten sind von Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 18.00 Uhr.