Selbstbestimmt im Alter leben

Lachende alte Dame und Caritas-Pflegerin

Wert und Würde des Alters haben für die Caritas einen großen Stellenwert. Die Möglichkeiten der Medizin und eine relativ gute Versorgungslage lassen uns immer älter werden. Wir wollen, dass ältere Menschen in unserer Gesellschaft ihre Wünsche und Bedürfnisse leben können. Dazu wollen wir die Fähigkeiten und Kompetenzen der uns anvertrauen älteren Menschen erhalten und fördern. 

Ganz gleich, mit welchem Problem die Menschen zur Caritas kommen: die Tür steht allen offen, unabhängig von Religion und Herkunft. 

Wir möchten, dass ältere Menschen so lange wie möglich selbständig und selbstbestimmt leben können. Das unterstützt die Caritas mit ihren vielen Angeboten von der offenen Altenhilfe für rüstige Senioren über die ambulanten Dienste der häuslichen Pflege bis hin zu den Caritas-Alten- und Pflegeheimen.

Immer bleibt unser oberstes Ziel: die Würde und den Wert des älteren Menschen wahren und schützen. Selbständig und selbstbestimmt, eigenständig so lange und so weit es geht - aber gleichzeitig eingebunden in eine frohe generationenübergreifende helfende Gemeinschaft, so stellen wir uns ein gelingendes Leben im Alter vor. Lebensfreude und respektvoller Umgang miteinander und untereinander sind die wichtigsten Ergebnisse unseres caritativen Dienstes.

APH Erbendorf Buffet 01

Gemeinschaft

Erdbeeren, Melonen und ein Gläschen Sekt

Mit einem bunten Frühstücksbuffet begrüßte das Caritas Alten- und Pflegeheim St. Marien den Frühling mehr

Seniorenurlaub 2018 / shutterstock.de/by Paul / shutterstock.de/JCVStock

Urlaub mit der Caritas

Rundum-Wohlfühlpaket für Senioren

Ältere Menschen tun sich oftmals schwerer mit dem Verreisen. Daher bietet die Caritas Regensburg seit jeher für sie betreute Urlaubsreisen an. Es geht nach St. Englmar ins Haus Tannenhof. mehr

Praktikant 01

Auslandspraktikum

Pflege ohne Grenzen

Ein junger Franzose macht im Caritas Alten- und Pflegeheim St. Wolfgang in Essenbach ein Praktikum. Er spricht zwar wenig deutsch, hilft aber mit viel Herz. Die Heimbewohner und die Pflegenden sind von ihm ganz angetan mehr

Stellungnahmen

  • Stellungnahmen
22.09.2017

Vergesst die Pflege(r) nicht!

Am 21. September 1994 wurde erstmals der Welt-Alzeimer-Tag ausgerufen. Vieles ist seitdem geschehen. Mehr


14.08.2017

Im Licht der Mitmenschlichkeit

Eine Gesellschaft lässt sich nicht technisch verwirklichen. Sie braucht mehr als Worte und Rechte. Sie braucht: den Menschen. Eine Stellungnahme des Caritas-Vorsitzenden Dr. Roland Batz Mehr