Caritas START

wieder selbstständig sein

Wieder voll ins Leben STARTen

START-Logo

Caritas START ist eine Adaptionseinrichtung für suchtmittelabhängige Frauen und Männer. Nach einer stationären Entwöhnungsbehandlung ist es oft für den Rehabilitationserfolg notwendig und sinnvoll, die Therapieerfahrung in den Alltag umzusetzen.

START bietet sieben Plätze in Einzel- und Doppelzimmern. Der überschaubare Rahmen ist eine der guten Voraussetzungen für die Wiedereingliederung in Beruf und Gesellschaft. Wohn- und Therapiebereich sind räumlich voneinander getrennt. Unser Haus ist nahe zur Regensburger Altstadt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Der Aufenthalt beträgt drei Monate und kann bis zu weiteren drei Monaten verlängert werden.

Wir arbeiten eng mit der Caritas-Fachambulanz für Suchtprobleme, weiteren Caritas-Beratungsdiensten sowie Behörden zusammen. Kurze Wege mit wenig Bürokratie machen unsere Unterstützung effizienter. Wir kooperieren außerdem mit verschiedenen Regensburger Einrichtungen und Firmen.

Das Angebot in unserer Einrichtung hilft, sich aktiv mit der Alltags- und Arbeitsrealität auseinander zu setzen.

Unser Selbstverständnis

Ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben erfordert die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, sich mit anderen Menschen auseinander zu setzen und dabei auftretende Probleme und Konflikte ohne Suchtmittel auszutragen bzw. zu lösen. 

Unsere Klienten lernen nach und nach (wieder), Fremdhilfe in Selbsthilfe umzuwandeln. Am Ende sollen sie selbständig die richtigen Entscheidungen für sich und ihr Leben treffen.

Die Aufnahme in START erfolgt direkt im Anschluss an eine stationäre Therapie; die gültige Zusage des Kostenträgers vorausgesetzt.

Wir benötigen eine schriftliche Bewerbung, aus der Ihre Ziele für die Adaption hervorgehen. Dazu benötigen wir einen ausführlichem Lebensbericht und den Suchtverlauf.

Ein Vorstellungsgespräch vorab gibt Ihnen die Möglichkeit, unsere Einrichtung kennen zu lernen.

Weitere Informationen zu unserer Adaption senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

In den Beratungsgesprächen unterstützen und begleiten wir in folgenden Bereichen:

  • Eingliederung in Arbeit und Beruf 
  • Aufbau eines neuen sozialen Umfeldes 
  • Umgang mit Ämtern und Behörden 
  • Wohnungssuche 
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung 
  • Einübung lebenspraktischer Fähigkeiten 
  • Klärung finanzieller Angelegenheiten (Finanzen, Schulden) 
  • Bewusster Umgang mit der eigenen Gesundheit 
  • Konstruktive Problem- und Konfliktlösung ohne Suchtmittel 

Gemeinsam mit den Klienten besprechen wir die Tagesplanung.
Wir arbeiten in Einzel- und Gruppentherapie und führen Beratungsgespräche.
Wir bieten Sport und Entspannungstraining
Wir unterstützen bei der Praktikumssuche.

In der Caritas Adaptionseinrichtung START lernen Menschen mit Suchtproblemen nach und nach (wieder), Fremdhilfe in Selbsthilfe umzuwandeln. Am Ende sollen die Klienten im Idealfall selbständig die richtigen Entscheidungen für sich und ihr Leben treffen. Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr Informationen über "START".

Unser multiprofessionelles Team unterstützt und begleitet die Klienten bei Ihrem Weg "zurück ins Leben". Zum Team gehören

  • ein Facharzt für Psychiatrie  
  • ein Sozialpädagoge mit Suchttherapie-Ausbildung
  • eine Sozialpädagogin 
  • eine Psychologische Psychotherapeutin (Einzel- und Gruppentherapie) 
  • eine Sportpädagogin
  • eine Ernährungsberaterin
  • eine Verwaltungskraft
  • und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum Teil selbst Erfahrung mit Abhängigkeiten haben.

Träger unserer Einrichtung ist der Diözesan-Caritasverband Regensburg. 

Träger Logo Wortmarke

Der Caritasverband ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche. Der Caritasverband für die Diözese Regensburg e.V., der unter der Aufsicht des Bischofs von Regensburg steht, wurde 1922 gegründet. Er gliedert sich in zehn Caritasverbände und vier Caritassekretariate. Ihm sind als Fachverbände die Katholische Jugendfürsorge der Sozialdienst katholischer Frauen, das Raphaelswerk, der Malteser-Hilfsdienst, der Kreuzbund und IN VIA Verband Katholischer Mädchensozialarbeit angeschlossen. 

Unter dem Dach der Caritas gibt es in der Diözese Regensburg mehr als 900 verschiedene soziale Dienste und Einrichtungen. Dort erhalten jährlich 260 000 Menschen Rat und Hilfe.

Mehr Informationen zur Arbeit der Caritas in der Diözese finden Sie im Internet unter: www.caritas-regensburg.de