engagieren

Menschlichkeit spenden

Caritas-Sammlung im Bistum Regensburg

Caritas-Sammlung 2014 FrühjahrSpenden Sie Zukunft! Die Caritas-Sammlung in Bistum Regensburg.

Jede Spende hilft: Denn aus den vielen kleinen und manchmal größeren Beträgen bei der Straßen- und Haussammlung und der Kirchenkollekte kommen jährlich rund 2,5 Millionen Euro zusammen.

Hilfe für Menschen in der Region

Wirksame Hilfe - für zahllose Notlagen in unserer Nachbarschaft. Denn: die Gelder stehen nur für die Arbeit der Caritas in der Region. 40 Prozent der Caritas-Sammlung bleiben direkt in den Pfarreien für deren soziale Arbeit vor Ort. Die anderen 60 Prozent gehen an die Caritasverbände in der Diözese und werden für die Hilfen der verbandlichen Caritas für Menschen in Not eingesetzt.

Kirchensteuer, staatliche Zahlungen - und dennoch Spenden?

Entgelt durch den Staat und Kirchensteuer sind die eine finanzielle Seite, auf die die Caritas angewiesen ist. Ohne Spenden könnten aber viele zusätzliche Dienste von der Caritas nicht mehr erbracht werden. Vor allem solche, für die es eben keine öffentlichen Mittel gibt, beispielsweise in der Sozialberatung, Schuldnerberatung, Altenhilfe, für Freizeitmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen oder für schnelle Hilfe bei Katastrophen. Angesichts der immer enger werdenden Spielräume der öffentlichen Geldgeber werden die Spenden um so notwendiger.

Spenden für die Menschen - nicht für eine Bürokratie!

Das Geld, das in Form von Spenden zu uns kommt, wird ohne Abzug von  Verwaltungskosten und ohne großen bürokratischen Aufwand dort eingesetzt, wo es am nötigsten ist. Dafür stehen wir!
Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat festgestellt, dass die Caritas mit dem niedrigsten Satz an Verwaltungskosten auskommt. Der Umgang mit Geld unterliegt außerdem ständigen Prüfungen durch die Bischöfliche Finanzkammer, den Bundes- und Landesrechnungshof, die Kommunen, unabhängige Prüfgesellschaften und das Finanzamt.

Wichtig zu wissen

Die Caritas-Sammlung findet immer im Frühjahr und im Herbst zu bistumsweit festgelegten Terminen statt. Nach dem Wegfall des Sammlungsgesetzes hat die Caritas mit anderen in Bayern sammelnden Organisationen in einer Selbstverpflichtung die Rahmenbedingungen der Sammlung festgelegt. Diese Selbstverpflichtung können Sie hier ansehen.

Wichtig: Jeder Caritassammler kann sich durch einen Sammelausweis oder durch die offizielle Sammelliste des jeweiligen Pfarramtes ausweisen. Bitte fragen Sie ruhig im Zweifelfall bei Ihrem Pfarramt nach, ob die Sammlung auch rechtmäßig ist.

Wissenswertes für Pfarreien: Sammlungsmaterial

Rechtzeitig vor dem Sammlungstermin erhalten die Pfarreien vom Diözesan-Caritasverband das Material für die Sammlung, das sie mit dem Materialschein für die beiden Sammlungstermine eines Jahres bestellt haben. Falls Material fehlt, oder Sie Anregungen und Wünsche zu Caritas-Sammlung haben, dann wenden Sie sich gerne an die Stabsstelle Verbandskommunikation. 

Pressemitteilung

"Es hat mir Spaß gemacht"

Ehrenamtliche berichten von ihren Erfahrungen bei der Herbstsammlung der Caritas mehr

Sozialcourage

Kleiner Beitrag mit großer Wirkung

Unsere ehrenamtlichen Caritas-Sammlerinnen und Sammler sind immer häufiger mit - berechtigten - Fragen nach Sinn und Zweck der Caritas-Sammlung konfrontiert. Wir geben gerne Auskunft und Rechenschaft über die satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder. Hier finden Sie drei "typische" Fragen, die unseren Sammlern immer wieder begegnen ... mehr