URL: www.caritas-regensburg.de/aktuelles/presse/spende-fuer-ein-wuerdevolles-leben-im-al
Stand: 22.05.2018

Spendenübergabe

Rudolf-Winkler-Stiftung

Spende für ein würdevolles Leben im Alter

Rudolf-Winkler-Stiftung 18Martin Schmack (2.v.r.) und Gerhard Hofstetter (r.) von der Rudolf-Winkler-Stiftung übergaben einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro an Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann (2.v.l.) und an die Leiterin der Caritas Senioren- und Familienhilfe, Brigitte Weißmann (l.).burcom/Regensburg

Zum siebten Mal hintereinander spendete die Rudolf-Winkler-Stiftung für die Seniorenhilfe der Caritas Regensburg. Das Geld kommt bedürftigen Senioren zugute, "die das Schicksal nicht auf die Sonnenseite des Lebens gestellt hat", wie der Flyer der Stiftung besagt. Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Martin Schmack, sowie sein Stellvertreter Gerhard Hofstetter übergaben den Scheck über die großzügige Spende von 5000 Euro an Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann und die Leiterin der Caritas Familien- und Seniorenhilfe, Brigitte Weißmann.

"Immer mehr ältere Menschen haben Schwierigkeiten, ihre Existenz zu sichern", sagte Brigitte Weißmann. "Umso wichtiger ist diese Spende für die Seniorenhilfe der Caritas Regensburg, damit schnell und unbürokratisch bedürftigen Senioren geholfen werden kann", ergänzte Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann. Durch die Angebote und Hilfen der Caritas können ältere Menschen solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Den betroffenen Senioren wird somit ein gesichertes und würdevolles Leben im Alter ermöglicht. 

In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche bedürftige Senioren durch die Spende der Rudolf-Winkler-Stiftung unterstützt werden: beispielsweise eine 69-jährige Rentnerin, deren Ehemann seit einigen Jahren pflegebedürftig ist. Die Grundsicherungsleistung und die Rente der beiden reichen gerade so, um den Alltag zu bewältigen. Dank der Spende bekamen sie eine dringend benötigte neue Couchgarnitur. Ebenfalls unterstützt wurde ein 78-jähriger Rentner: Durch einschneidende Ereignisse in seinem Leben verschuldete er sich. Die Caritas finanzierte ihm mithilfe der Spendengelder eine Waschmaschine.

Auch die Obertraublinger Caritas-Sozialstation erhält in diesem Jahr wieder eine großzügige Spende aus der Rudolf-Winkler-Stiftung.

Zusatzinfo 1: "Rudolf-Winkler-Stiftung"

Der bekannte und engagierte Regensburger Rudolf Winkler (1927-2007) verfügte testamentarisch, dass sein Vermögen in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt wurde. Das Leben Winklers war vom Einsatz für die Gemeinschaft geprägt. Er war beispielsweise Mitglied des Stadtrats und des Bezirkstages und führte die Regensburger Stadtbau GmbH als Direktor zu einer beachtlichen Blüte. Zweck der Stiftung ist die materielle Unterstützung von alten oder behinderten Menschen, wenn die öffentlichen Sozialleistungen nicht ausreichen. Mit Spenden oder einer Zustiftung kann man die Rudolf-Winkler-Stiftung jederzeit unterstützen: Rudolf Winkler Stiftung, IBAN: DE62 7505 0000 0000 5976 66, BIC: BYLADEM1RBG, Sparkasse Regensburg; Kontakt: Wolfgang Mätzner, Telefon 0941/830 233 62.

Zusatzinfo 2: Caritas-Seniorenhilfe

Die Caritas bietet psychosoziale Beratung und Sozialberatung für ältere Menschen und deren Angehörige. In immer mehr Fällen geht es bei armutsgefährdeten Senioren um die Existenzsicherung. Materielle Hilfen in Notfällen können jedoch nur aus Spendengeldern finanziert werden. Infos zur Arbeit: www.caritas-regensburg.de.