Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf den Internetseiten der Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik Regensburg begrüßen zu können. Hier finden Sie hilfreiche Informationen rund um unsere Fachakademie und unsere Ausbildung. Wenn Sie Fragen haben: rufen Sie uns einfach an!

Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik Regensburg

Unsere Fachakademie

Die Regensburger Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik ist derzeit die größte Fachakademie für Sozialpädagogik in Ostbayern. Träger der Fachakademie sind der Caritasverband für die Diözese Regensburg e.V. und IN VIA Mädchen- und Frauensozialarbeit Diözese Regensburg e.V. Sie wurde 1971 gegründet, um qualifizierte Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger sowie Erzieherinnen und Erzieher auszubilden. Die Erzieherpraktikantinnen und -praktikanten, Auszubildenden und Studierenden werden darauf vorbereitet, in Kindertageseinrichtungen (Kindergärten, Kinderkrippen, Kinderhorten), Heimen und im sonderpädagogischen Bereich zu arbeiten. 

Die Fachakademie ist eine private Schule, die staatlich anerkannt ist. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Sozialpädagogischen Seminars (2 Jahre) erlangen die Erzieherpraktikantinnen und -praktikanten den Abschluss staatliche geprüfte/-r Kinderpfleger/-in. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieher/-in bzw. zum staatlich anerkannten Erzieher innerhalb von drei Jahren (zweijährige theoretische Ausbildung und einjähriges Berufspraktikum) zu absolvieren. Der Besuch unserer Fachakademie ist schulgeldfrei!

Zusätzlich kann durch die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung im Fach Englisch (ErgPOFHR) das fachgebundene Fachabitur, bei erfolgreichem Abschluss des freiwilligen Zusatzfaches Mathematik das allgemeine Fachabitur erworben werden. Unabhängig von der Ergänzungsprüfung wird mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachakademie als staatlich anerkannte Erzieher/-in die Zugangsberechtigung zur Hochschule erlangt (seit 1.8.2009).

Die Fachakademie vertritt die Grundwerte des christlichen Glaubens. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass im Verlauf der Ausbildung neben der Vermittlung von fachlichem Wissen und Können bei den Auszubildenden auch die Bereitschaft zu einer Erziehung geweckt wird, die vom christlichen Glauben getragen ist. Schulträger und Schulleitung setzen voraus, dass Bewerber für die Ausbildung an der Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik diese grundlegende Ausrichtung der Schule bejahen und sich während der Ausbildung an diesen Zielvorstellungen orientieren sowie den Unterricht in Katholischer Theologie/Religionspädagogik besuchen.

Ausbildungsinhalte und -ziel

Ausbildungsstruktur

Die Ausbildung an unserer Fachakademie dauert insgesamt fünf Jahre und gliedert sich in folgende drei Ausbildungsabschnitte:

Zweijähriges Sozialpädagogisches Seminar (SPS)

Abschluss: Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in

Zweijährige schulische Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen theoretischen Ausbildung erfolgt die Zulassung zum Berufspraktikum.

Einjähriges Berufspraktikum

Ausbildungsziel

Unsere Fachakademie für Sozialpädagogik befähigt die Studierenden, in Kindertageseinrichtungen (Kindergärten, Kinderkrippen, Kinderhorten), Heimen und Einrichtungen der Jugendpflege sowie in anderen sozialpädagogi­schen Einrichtungen als Erzieherin oder Erzieher selb­ständig tätig zu sein.

Nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen Ausbildung und des Berufs­praktikums wird die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte/r Erzieher/in" verliehen.

Sozialpädagogisches Seminar

Zweijähriges Sozialpädagogisches Seminar (SPS)

  • erstes Praktikumsjahr in einem Kindergarten
  • zweites Praktikumsjahr in einer anderen sozialpädagogischen Einrichtung

Abschluss: Staatlich geprüfte Kinderpflegerin / staatlich geprüfter Kinderpfleger

Schulische Ausbildung (3. und 4. Jahr)

Zweijährige schulische Ausbildung

Lernfelder

Werte und Werthaltung, Bildung und Bildungsprozesse, Wahrnehmen, Beobachten und Erklären,
Methodisches Handeln, Ästhetische Erfahrung, Ausdruck und Gestaltung, Kommunikation und Interaktion, Kooperation und Koordination.

Unterrichtsfächer

Pädagogik und Psychologie/Heilpädagogik, Sozialkunde/Soziologie, Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung, Ökologie/Gesundheitserziehung, Recht und Organisation, Literatur- und Medienpädagogik, Englisch, Deutsch, Theologie/Religionspädagogik, Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung, Kunst- und Werkerziehung, Musik- und Bewegungserziehung, Sozialpädagogische Praxis.

Fachpraktische Ausbildung

Im Rahmen der sozialpädagogischen Praxis werden Praktika durchgeführt in Kindertageseinrichtungen, Kindergärten, Horten, Heimen oder sonderpädagogischen Einrichtungen und in der Grundschule. Ferner finden Hospitationen in Förderschulen, Behinderteneinrichtungen und Jugendzentren statt.

Übungen

Alle Studierenden haben die Möglichkeit, aus einem breit gefächerten Angebot von Übungen auszuwählen. Bis Ende des zweiten Jahres müssen gemäß der Fachakademieordnung insgesamt sechs Übungen belegt werden. An unserer Fachakademie gibt es ein breitgefächertes Angebot an Übungen aus verschiedenen Bereichen zu den sozialpädagogischen Arbeitsfeldern von Erzieherinnen und Erziehern z. B. Mobbing, Sucht, Kindeswohl, Religionspädagogik, Elementarpädagogik, Heim- und Heilpädagogik, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit) und im musisch-/sportpädgogischen Bereich (Kunst- und Werkpädagogik, Textiles Gestalten, Percussion, Gitarre, EDV-Internet).

Zusatzfach

Mathematik

Dieses Fach kann an der Fachakademie freiwillig belegt werden, um das allgemeine Fachabitur zu erlangen. 

Nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen theoretischen Ausbildung erfolgt die Zulassung zum Berufspraktikum.

Berufspraktikum

Einjähriges Berufspraktikum

Das Berufspraktikum (drittes Ausbildungsjahr) wird in einer sozialpädagogischen Einrichtung durchgeführt und dauert zwölf Monate.

Die Ausbildungsvergütung während des Berufspraktikums orientiert sich an den jeweils gültigen Tarifsätzen.

Prüfungen

Das zweijährige SPS endet mit der Abschlussprüfung zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in, die zweijährige Fachakademieausbildung mit der theoretischen Abschlussprüfung, das Berufspraktikum mit der praktischen Abschlussprüfung.

Zusätzlich kann durch die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung im Fach Englisch (ErgPOFHR) die fachgebundene Fachhochschulreife, bei erfolgreichem Abschluss des Zusatzfaches Mathematik die Fachhochschulreife erworben werden.

Unabhängig von der Ergänzungsprüfung ist mit dem Abschluss der Fachakademie die Zugangsberechtigung zur Hochschule verbunden (seit 01.08.2009).

Ausbildung statt Studium (OptiPrax)

Ziele von OptiPrax

OptiPrax soll die bestehende Erzieherausbildung nicht ersetzen, sondern eine weitere Variante der Ausbildung eröffnen und andere Bewerbergruppen (Abiturienten) ansprechen.

Struktur und Dauer

3-jährige Ausbildung: 2400 Stunden Praxis und 2400 Stunden Fachunterricht

Ausbildungsvergütung

1. Jahr:        918,26 € 
2. Jahr:        968,20 €
3. Jahr:      1014,02 €

Bewerbungsverfahren

Ihre Bewerbung ist in schriftlicher Form in der Zeit von September bis Ende Februar (des darauf folgenden Jahres) einzureichen.

Welche Unterlagen Sie für die Anmeldung benötigen, finden Sie hier.  

Aufnahmevoraussetzungen für die fünfjährige Ausbildung mit SPS

Schulische Vorbildungen

Mittlerer Schulabschluss

Aufnahmevoraussetzungen für die dreijährige Ausbildung ohne SPS

Schulische Vorbildungen

Mittlerer Schulabschluss

Weitere Voraussetzungen

  • Entweder das zweijährige Sozialpädagogische Seminar (SPS) mit Abschluss
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen, sozialpflegerischen oder rehabilitativen Beruf mit einer Regelausbildung von mindestens zwei Jahren
  • oder eine abgeschlossenen Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und ein abgeschlossenes einjähriges Praktikum in sozialpädagogischen Einrichtungen nach den vom Staatsministerium erlassenen Richtlinien
  • oder eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens vier Jahren
  • oder Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife und ein erfolgreich abgeschlossenes einjähriges Praktikum,
  • oder Mittlere Reife über die berufliche Qualifikation (z.B. Hauptschule plus Ausbildung zur/m Kinderpfleger/in) und ein Jahr Berufstätigkeit oder ein Jahr weiterführende Schule (z.B. Berufsoberschule oder Fachoberschule).

Bewerbung

Bitte fügen Sie ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Anschreiben
  • Lückenloser Lebenslauf
  • Passbild
  • Beglaubigte Kopien der Zeugnisse (insbesondere des aktuellsten Zeugnisses)
  • Bescheinigungen über eine berufliche Vorbildung (soweit vorhanden) 

Vor Beginn des Sozialpädagogischen Seminars (SPS) reichen Sie bitte zum 15. Juli nach:

  • Ärztliches Zeugnis, das nicht älter als drei Monate ist, und ausweist, dass die Bewerberin oder der Bewerber für den Beruf der Erzieherin oder des Erziehers geeignet ist (vgl. § 6 FakO), s. Formular im Downloadbereich. 

Vor Beginn des 1. Studienjahres (ohne SPS) sowie der Ausbildung im Rahmen von OptiPrax reichen Sie bitte zum 15. Juli nach:

  • Amtliches Führungszeugnis, das nicht älter als drei Monate ist.
  • Ärztliches Zeugnis, das nicht älter als drei Monate ist, und ausweist, dass die Bewerberin oder der Bewerber für den Beruf der Erzieherin oder des Erziehers geeignet ist (vgl. § FakO), s. Formular im Downloadbereich. 

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen, auch online möglich.

Letzter Anmeldetermin ist der 1. März des Jahres, in dem die Ausbildung an der Fachakademie beginnt.

Von der Vielfalt des Erzieherberufs / Breme/Burcom Regensburg

Hausmesse 2018

Von der Vielfalt des Erzieherberufs

Die Regensburger Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik (FakS) veranstaltete kürzlich zum ersten Mal eine Hausmesse: 14 Einrichtungsträger präsentierten sich rund 200 Studierenden in den Räumen der FakS. mehr

Optiprax / Burcom/Regensburg

Neue Wege

OptiPrax: der verkürzte Weg zum Erzieherberuf

Die „Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen“ (OptiPrax) richtet sich an Abiturienten, dauert drei statt fünf Jahre und wird vergütet. Der nächste Jahrgang startet im Herbst 2019. Jetzt bewerben! mehr

FakS W Abschluss 2018 04 / Schönberger/Oberpfalzmedien

Erzieher/in sein

Die großen Fragen der Kleinen beantworten

Es ist vollbracht! 90 Erzieherinnen und Erzieher haben an den Caritas-Fachakademien in Regensburg und Weiden ihre fünfjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Das wurde gefeiert. mehr

Ausbildung

Über die Rolle der Kirche im Bildungssektor

Privatschulen fordern in einem aktuellen Positionspapier höhere staatliche Zuschüsse. Doch was leisten sie eigentlich? Fragen und Antworten zur Debatte mehr

Parkour 02 / Wienbreyer/Caritas-Fachakademie

Ausbildung

Künftige Erzieher profitieren vom Trendsport Parkour

Die Fachakademie für Sozialpädagogik der Caritas in Regensburg hat für ihre Studierenden ein besonderes Angebot in den Sportunterricht integriert: die Kunst des effizienten Bewegens. mehr