URL: www.caritas-regensburg.de/aktuelles/presse/wenn-adventsstollen-erinnerungen-wecken
Stand: 22.05.2018

Adventliche Stimmung

Weihnachtslieder

Wenn Adventsstollen Erinnerungen wecken

Adventsfeier Marienheim 2018Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann wünschte allen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern des Caritas Alten- und Pflegeheims Marienheim ein gesegnetes Weihnachtsfest.burcom/Regensburg

Zum Jahresabschluss hat die Heimleiterin Silvia Haseneder gemeinsam mit ihrem Team die Heimbewohner des Caritas Alten- und Pflegeheims Marienheim und deren Angehörige zu einem Adventsfest eingeladen. Mit dabei waren zudem Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann und Mechthild Hattemer, Referatsleitung der stationären Altenhilfe des Caritasverbandes für die Diözese Regensburg. Auch in vielen anderen Caritas Alten- und Pflegeheimen in der Region hatte der Caritasdirektor in der Vorweihnachtszeit bereits gemeinsam mit den Bewohnern ein solches Adventsfest gefeiert.

Silvia Haseneder begrüßte im festlich geschmückten Speisesaal zunächst Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann. Danach richtete sie Worte an die Heimbewohner und deren Angehörige. Ihren Mitarbeitern dankte sie für deren Arbeit und deren großes Engagement. "Nur gemeinsam können wir gute Pflege und Betreuung verwirklichen", sagte Haseneder. Besonderer Dank galt auch Diakon Ulrich Wabra, welcher die Demenzgottesdienste für die Bewohner ausrichtet.

Da im Marienheim ausschließlich Demenzkranke leben, war die Adventsfeier auf deren Bedürfnisse abgestimmt. Es wurden beispielsweise Weihnachtsgeschichten vorgelesen, die jeweils einen konkreten Anknüpfungspunkt in der Adventsfeier hatten. Da ging es in einer Geschichte um Barbarazweige: Der Saal war mit solchen Barbarazweigen von den Bewohnern geschmückt worden. Eine andere Geschichte handelte von Adventsstollen und Plätzchen: Überall stand solches Weihnachtsgebäck auf den Tischen verteilt. Traditionen, Rituale aber auch Düfte und Geschmäcker der Weihnachtszeit könnten bei Menschen mit Demenz glückliche Erinnerungen wachrufen, sagte Haseneder.

Adventsfeier Marienheim 2018Beim Weihnachtsfest wurden fröhliche und traditionelle Weihnachtslieder angestimmt. Auch Heimleiterin Silvia Haseneder (l.) und ihre Mitarbeiter sangen mit.burcom/Regensburg

Auch über Musik lassen sich Menschen mit Demenz oftmals gut erreichen. So stimmten alle gemeinsam traditionelle Weihnachtslieder an und bald klang "Leise rieselt der Schnee" durch den Saal. Zwei Enkelinnen einer Heimbewohnerin begleiteten die Bewohner und ihre Angehörigen musikalisch mit Keyboard und Geige. Welch’ adventliche Stimmung!

Vor dem Abendessen wünschte Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann allen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern ein gesegnetes Weihnachtsfest. Er dankte Heimleiterin Silvia Haseneder für ihre tolle und bewundernswerte Arbeit. Gemeinsam sprachen alle Anwesenden das Tischgebet. Bei Suppe und Schweinefilet klang der festliche Abend aus. 

Zusatzinfo 1: Beschützendes Pflegeheim 

Das Caritas Alten- und Pflegeheim Marienheim ist ein so genanntes "beschützendes Heim". Demenzkranke leben unter sich. Das spezielle Pflegekonzept setzt auf Sicherheit und Geborgenheit. Dazu gehört auch, dass die Eingangstür durch einen Zahlencode verschlossen ist. Das Marienheim ist das einzige Heim in der Region, das nur Demenzkranke beheimatet, andere Alten- und Pflegeheime haben "beschützende Bereiche". Infos: www.caritas-altenheim-marienheim.de